Ablagerungen im Schornstein fingen Feuer


Einsatzart: F_Schornstein
( Bitte melden Sie sich an, um den Einsatzort auf einer Karte zu sehen. )

Einsatzort Details:

Almuthweg
Datum 28.11.2014
Alarmierungszeit 11:56 Uhr
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Aurich
    Polizei
      sonstige Kräfte
      F_Schornstein

      Einsatzbericht

      Freitagmittag wurde der Rettungsleitstelle Ostfriesland ein brennender Schornstein in der Auricher Innenstadt gemeldet. Die daraufhin alarmierte Ortsfeuerwehr Aurich fuhr die Einsatzstelle mit drei Fahrzeugen und 13 Kameraden an. Es brannten Ablagerungen innerhalb des Schornsteinschachtes, was vermutlich auf mangelnde Kehrarbeiten zurückgeführt werden kann.

      Mit Hilfe der Drehleiter, die in Milimeterarbeit auf die Einfahrt des Grundstücks gelenkt werden konnte, wurde der Schornstein durch einen Atemschutztrupp gekehrt. Die brennenden Ablagerungen konnten dann über die innenliegende Schornsteinklappe entfernt und abgelöscht werden. Der zwischenzeitlich herbeigerufene, zuständige Bezirksschornsteinfeger unterstützte die Feuerwehr bei der Reinigung.

      Nach einer Stunde traten alle Beteiligten die Heimfahrt an.

      Kommt es in einem Schornstein zu einem Brand, darf in unter keinen Umständen versucht werden, das Feuer mit Wasser zu löschen. Das Wasser würde innerhalb des Schornsteins explosionsartig zu Wasserdampf verdampfen und sich dabei ausdehen. Die Folge ist ein beschädigter Schornstein oder mehr. Der bevollmächtigte Bezirksschornsteinfeger und die Feuerwehr sind in diesem Fall die richtigen Ansprechpartner.

      Unter dem folgenden Link kann der zuständige Bezirksschornsteinfeger ermittelt werden:

      http://www.schornsteinfeger-liv-niedersachsen.de/

       

      sonstige Informationen

      Einsatzbilder