Alarm- und Ausrückeordnung

Die Alarm- und Ausrückeordnung, kurz AAO, legt fest, bei welchem Einsatzstichwort welche Fahrzeuge zu besetzen sind und wie viele Kräfte alarmiert werden.
Die Alarmstichwörter sind von der Kooperative Regionalleitstelle Ostfriesland (KRLO) festgelegt. Die digitalen Meldeempfänger, welchen jedes ausgebildete Mitglied der Einsatzabteilung besitzt, sind unterschiedlich programmiert, sodass bspw. bei einem Wasserschaden gezielt weniger Einsatzkräfte alarmiert werden können.

Dieses System dient vor allem dazu, nicht ständig über 60 Feuerwehrkamerad*innen unnötig von der Arbeitsstelle zu holen oder ihres Schlafes zu berauben, wenn zu einer Türöffnung nur ein Fahrzeug mit einer sechsköpfigen Besatzung benötigt wird.

Alarm- und Ausrückeordnung Stichwort: "Feuer_"

Brandeinsätze werden mit dem Kennbuchstaben "F" für "Feuer" gekennzeichnet. Hinter dem Kennbuchstaben für die Art des Einsatzes befindet sich dann eine Größenordnung "klein", "mittel", "groß" oder ein direktes Stichwort, wie zum Beispiel "Keller" oder "Zimmer".
Hinter den Kennbuchstaben und dem Stichwort kann ein "Y" als weiterer Kennbuchstabe angehängt werden. Das "Y" steht hier für betroffene Personen. "F_Zimmer_Y" als Beispiel bedeutet, dass es sich um einen gemeldeten Zimmerbrand handelt, bei dem noch Personen vermisst werden.

Einsatzstichtwort: F_klein (Kleinbrand)
u.a.: Mülleimer, Hecke, Container

ELW
Besatzung: 2
HLF
Besatzung: mind. 6, davon 4 AGT

 

Einsatzstichtwort: F_mittel (Mittelbrand)
u.a.: Brandmeldeanlagen, Carport, Zimmer/Wohnung

ELW
Besatzung: 2
HLF
Besatzung: 8, davon 4 AGT
DL
Besatzung: 3, davon 2 AGT
TLF
Besatzung: 3, davon 2 AGT
ggf. LF10
Besatzung: 8, davon 2 AGT
SEG des DRK Kreisverband Aurich
Dient zur Absicherung der Einsatzkräfte (Ausnahme: bei Auslösung einer Brandmeldeanlage wird das DRK nicht automatisch mitalarmiert)

 

Einsatzstichtwort: F_groß (Großbrand)
u.a.: Gebäude, Industrie

ELW
Besatzung: 2
HLF
Besatzung: 8, davon 4 AGT
DL
Besatzung: 3, davon 2 AGT
TLF
Besatzung: 3, davon 2 AGT
LF10
Besatzung: 8, davon 4 AGT
GW-L1
Besatzung: 6
GW-L2
Besatzung: 6
SEG des DRK Kreisverband Aurich
Dient zur Absicherung der Einsatzkräfte

Um bei einem Brandeinsatz stets mindestens zwei Löschgruppen an der Einsatzstelle vorhalten zu können, wird die Ortsfeuerwehr Aurich bei jeglichen Alarmierungen mit dem Stichwort "Feuer_" automatisch zur Unterstützung in die Einsatzgebiete der Ortsfeuerwehren Walle, Wallinghausen und Wiesens mitalarmiert. Dabei rücken im ersten Abmarsch immer nur der ELW und das HLF aus. Auf Anforderung können aber selbstverständlich auch weitere Fahrzeuge nachrücken.

 


Alarm- und Ausrückeordnung Stichwort: "TH_"

Einsätze, bei denen es sich um technische Hilfeleistungen handelt, werden mit den Kennbuchstaben "TH" gekennzeichnet. Hinter dem Kennbuchstaben für die Art des Einsatzes befindet sich dann eine Größenordnung, z.B. "klein", "mittel", "groß" und/oder ein direktes Stichwort wie bspw. "Sturmschaden" oder "VU" (Verkehrsunfall). Ein angehängtes "Y" steht auch hier für möglicherweise gefährdete Menschenleben.

Einsatzstichtwort: TH_
u.a.: Verkehrsunfall, Sturmschaden, Notfalltüröffnung_Y

ELW
Besatzung: 2
HLF
Besatzung: 8, davon 2 AGT
TLF bei "VU_EP" (Eingeklemmte Person)
Besatzung: mind. 2
ggf. DL (z.B. "Sturmschaden", "Notfalltüröffnung_Y")
Besatzung: 3

Bei Verkehrsunfällen mit gemeldeten eingeklemmten Personen (Alarmstichwort "TH_VU_EP") unterstützt die Ortsfeuerwehr Aurich die weiteren Ortswehren im gesamten Stadtgebiet und wird deshalb automatisch beim entsprechenden Stichwort mitalarmiert, da auf dem Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug spezielles hydraulisches Rettungsgerät (ein sog. Rüstsatz) verladen ist. Dementsprechend rückt dann zunächst auch nur das HLF zur überörtlichen Unterstützung aus.

 

Einsatzstichtwort: TH_Wasserschaden
Da sich auf dem LF10 spezielles Equipment für die Beseitigung von Wasserschäden befindet, rückt dieses beim entsprechenden Stichwort aus.

ELW
Besatzung: 2
LF10
Besatzung: 8

 


Alarm- und Ausrückeordnung Stichwort: "Drehleiter"

Einsatzstichtwort: Drehleiter
u.a. Tragehilfe Rettungsdienst, überörtliche Unterstützung etc.

DL
Besatzung: 3, davon 2 AGT
 

Kontakt

Feuerwehr Aurich

Ortsfeuerwehr Aurich
Fockenbollwerkstraße 45
26603 Aurich
04941 / 61011
(bei Übungsdiensten)

Social

Facebook
Flickr

Downloads:

Hier findet ihr die Dienstpläne der Kinder-, Jugend- & Einsatzabteilung, sowie ein Programm zur digitalen Atemschutzüberwachung

Download

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok